Gugelhupf (mit automatischer Krümel-Suchfunktion)

Da hupft das Kuchenherz.
Da hupft das Kuchenherz.

Carlotta mag nicht so gern Süßigkeiten. Bei Vorschlägen, wie „Wollen wir ein Eis essen gehen“ hört man auch schon mal ein „Och nö“. Kuchen muss auch nicht sein. Diesen Gugelhupf hat sie gegessen. Das ist ein großes Kompliment.


Anrührend einfach.
Die Zutaten:
250 g Butter, 250 g Zucker, 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker, 4 Eier, 500 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 1 Prise Salz, 100 ml Milch, 3 Esslöffel Kakaopulver, etwas Butter zum Ausfetten und Mehl zum Bestäuben der Form,  Puderzucker zum Dekorieren.
So geht’s:
Backofen scharf stellen (180 °C Ober-/Unterhitze, 160 °C Umluft). Weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier dazu und cremig verrühren oder verrühren lassen … Mehl mit Backpulver und Salz mischen. Im Wechsel mit der Hälfte der Milch hinzugeben. 2/3 des Teigs in die gebutterte und melierte Form geben. Kakaopulver und  die übrige Milch mit dem restlichen Teig vermischen.
Jetzt bekommt der künftige Kuchen seinen Namen: Teig auf den anderen Teig streichen und mit einer Gabel spiralförmig unterheben. Oberfläche glatt streichen und den Teig ca. 1 Stunde auf der mittleren Schiebe zu einem Kuchen backen.


Bewertung Carlotta: KrönchenKrönchenKrönchenKrönchenKrönchenKrönchen(von 6)

Nachschlag-Ausschlag Carl: TellerchenTellerchenTellerchen(von 3)

Carl hat an diesem Nachmittag die Schlagsahne für sich entdeckt.
Herr Obers, bitte Schlag Nachschlag …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s