Carbonara trifft Köttbullar

Nein, wir waren nicht bei Ikea. Und die Fleischbällchen sind nicht skandinavischer Art sondern Salsicce aus südlichen Gefilden. Da wir aber bereits bei einer breiteren Interpretation des italienischen Klassikers sind, ändern wir die Pasta Art von Spaghetti zu Tagliatelle. Sahne kommt uns aber trotz alledem nicht in die Schüssel!

IMG_0614


Die Zutaten


Salsiccia/grobe Bratwurst, Tagliatelle, Eier, Parmesan oder Pecorino Käse, Petersilie, Olivenöl, Salz, Pfeffer.IMG_0604


Die Zubereitung


Aus den Würsten das Brät herausdrücken, in kleine runde Bällchen formen und diese in einer Pfanne knusprig anbraten (Dies ist auch der Unterschied zu den schwedischen Verwandten, die sich aus Fleisch/Kött und Brötchen/Bullar zusammensetzen).IMG_0610
Parallel dazu Wasser aufsetzen und die Nudeln in Salzwasser garen.IMG_0606.jpg
In einer Schüssel Eier aufschlagen und verquirlen (pro Person ein Ei). Dazu Olivenöl, etwas Salz und ordentlich Pfeffer geben sowie reichlich Parmesan hineinreiben. Die Tagliatelle abgießen und zügig mit dem geschlagenen Ei „zusammenschrauben“. Die Hackbällchen dazu geben und schnell verzehren solange die Nudeln noch heiß sind.IMG_0609


Unser Carlsson vom Dach hat schon nach dem ersten Bissen ein Daumen hoch mit vollmundigem „mmhhmm“ vertont.IMG_0614

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s