Kürbisgnocchi

So einfach kann man den Alltag ausgnocchen!

Mit Miniklößen, so leuchtend wie Herbstlaub. Samtig weich und aromatisch zergehen sie auf der Zunge und bringen die Seele zum Strahlen.


Die Zutaten (für 4 Personen)


800 g Kartoffeln, 1 kleiner Kürbis, 2 Eigelb, 30 g geschmolzene Butter, Zitronenabrieb, Muskatnuss, Salz, 25 g Mehl und 25 g Speisestärke, 70 g Hartweizengrieß.


img_0233

Die Zubereitung


Statt Herbstlaub werden Kürbis und Kartoffeln gepresst! Alle Details dazu finden sich hier, hinzu gesellt sich lediglich der Kürbis, der wie hier gegart wurde! Das praktische: Kartoffeln und Kürbis machen es sich gemeinsam im Ofen gemütlich. So bleibt der Herd frei für einen Topf Kochwasser und eine Pfanne für die Sauce.

IMG_0234.JPG

Nachdem alle Zutaten zu einem Teig verknetet sind, wird von diesem Teig je ein Stück entnommen und zu einer ungefähr daumendicken Wurst gerollt. Aus dieser Rolle werden dann die einzelnen Nocken mit einem Messer abgetrennt. Mit einer Gabel lässt sich eine Rillenstrutur in jeden Gnocco drücken. Alle Klößchen kommen schließlich ins kochende und gesalzene Wasser. Die fertig gegarten Gnocchi schwimmen, wie jeder anständige Kloß, an der Oberfläche und können schlussendlich zum Beispiel in Salbeibutter geschwenkt werden.img_0236


Auch oder gerade wegen ihrer fröhlich leuchtenden Erscheinung wird aus „Nimm2“ die sofortige Aufforderung „Gib2“ mehr! Gerne doch …

Bewertung Carlotta: KrönchenKrönchenKrönchenKrönchenKrönchenKrönchen(von 6)

Nachschlag-Ausschlag Carl: TellerchenTellerchenTellerchen(von 3)

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s