Bonjour Brioche

Wenn der Morgen zum Sonntag wird … Für den französischen Frühstücksklassiker Brioche gibt es unzählige Rezeptvariationen. Bei einigen muss man früh aufstehen, bei einigen eine Nacht drüber schlafen. Diese Brioche kommt pünktlich und warm zum Sonntagsbrunch auf den Tisch.

Frühlingserwachen – Bärlauch beendet den Winterschlaf

Einfach mal grün statt blau machen! Gleichzeitig mit dem ersten Schnittlauch ist der Bärlauch – auch als Ramsen bekannt – ein Frühjahrs-Muntermacher mit erfrischender Schärfe. Hier ein schnelles Rezept für Crêpes de Printemps.

Torta della Nonna

Sie ist ein italienischer Klassiker: die Nonna. Und auch die Torta della Nonna. Oma ist eben einfach die Beste.

Gewürzkuchen anno 1920

Dieses Rezept ist gut 100 Jahre alt. Und aus heutiger Sicht schon fast ein archäologisches Unterfangen. Es stammt aus der Familie eines Harzer Försters. Und so machen wir uns ersteinmal auf die Jagd nach der Entschlüsselung der Rezeptangaben, die Waidmannsdank nicht bis zum 4. Advent dauerte …

Feuer und Flammkuchen

Empfehlung des HHauses: Ofentemperaturen von gut 485° Celsius und „echte“ neapoletanische Pizza mit 90 Sekunden Backzeit überlassen wir der Gastronomie. Wir heizen auf 250 °C ein und rollen eine hauchdünne Teigsensation aus, bestehend nur aus Mehl, Sprudel, Rapsöl und Salz, die knusperfein nach 8 Minuten auf dem Tisch landet.

Ravioli della Casa – zarter Biss, harte Arbeit

Jeder isst sie gern: Pasta. Etwas emotionsloser auch Nudeln genannt. Es gibt sie in Hülle und Fülle. In jeglicher Form. Mit regionalem Bezug und Stolz – fast so individuell wie ein Familienwappen. Und bei aller Einfachheit: Es ist eine Kunst für sich. Und Wissenschaft. Es beginnt mit der Mehlfrage. Welcher Typ soll es sein. Oder…

Walnuss-Brownies – Herrenschokolade mal anders

Ob zum Vatertag oder „May the Fourth“ mit seiner dunklen, süßen Seite der Macht – Brownies schmecken immer, auch bei 25 °C im vorsommerlichen Schatten neben Gänseblümchen. Hier der Klassiker mit Walnüssen und einer Prise Salz.

Pizza für Puristen

Napoli beansprucht die Pizza für sich. Aber auch jenseits des Vesuvs backen die Italiener regionale Fladen-Teigköstlichkeiten. Calzone, klar. In Ligurien die Focaccia, in der Emilia Romagna, z.B. am Strand von Rimini, die Piadina: Ein dünner Fladen, der in der Pfanne oder auf einer Steinplatte gebacken, gefüllt und halb umgeklappt wird. Und auch das Thema Füllung…

Lässt sich Glück auf der Zunge zergehen? In der Tarte!

Frühling! Schmetterlinge im Bauch? Nein, lieber ein Stück von dieser Himbeer-Mascarpone-Haselnuss-Tarte. Dazu die ersten wirklich warmen Sonnenstrahlen und Verliebtsein geht auch durch den Magen. Das Rezept zum Verlieben?

Star Wars – Krieg der Sternenkekse

Gerade in aller Munde … Pünktlich zum 4. Advent ist auch bei uns die dunkle Seite der Schokoladenmacht erwacht und so liefern wir uns eine galaktische Sternenschlacht. Carl in der Rolle des Sternzerstörers und Carlotta als Prinzessin vom fernen Halbmond.