Wie natürlich darf Wein sein bzw. schmecken?

Natürlich will kein Genussmensch Wein mit Toasting-Holzchips in Edelstahltanks. Das ist mehr als eine Geschmacksverirrung. Aber wie natürlich darf es sein. Bzw. wieviel Natur schmeckt noch und macht Freude – Definitionen zu Begrifflichkeiten wie Raw, Orange und Naturwein mal ganz außen vor gelassen. Advertisements

Reise nach Jerusalem

Das Spiel, ein Kindergeburtstagsklassiker, kennt Wohl jeder. Beim diesjährigen Geburtstagsessen im „Schlemmerseeger“ hatte unser Gastgeber, Yotam Ottolenghi und einem Geschenk aus dem Vorjahr sei dank, dieses Motto ausgerufen. Allerdings mit einer Änderung. Es wurden pro Runde nicht weniger Stühle, sondern mehr Schüsseln. Und so gab es ausnahmslos glückliche Gewinner.

Gentlemanhart – Weinverkostung im Headquarter des MI ’16

Es muss nicht immer gerührt oder geschüttelt werden. Und es braucht auch nichts Hochprozentiges mit 30 Ingredienzien, die man brutal regional oder unter lebensgefahr zusammensammelt. 3 verschiedene Rebsorten genügen, um einen legendären Heldenstoff zu kreieren.

Der Berg ruft!

Eine Woche in Berchtesgaden mit echten Klassikern: Schweinsbraten und Kaspressknödel.

2016 in der Flasche: es lebe der Geschmack!

Während manche noch verkatert der ProWein nachhängen, durften wir ganz frisch den neuen Jahrgang verkosten. Die ersten offiziellen Weingüter im Glas: grassl und Zillinger. Carnuntum und Weinviertel. Göttlesbrunn und Ebenthal. Österreich. Reich an Geschmack.

SYLT in Hamburg

Reif für die Insel? Endlich müssen Hamburger für ihr geliebtes SYLT nicht mehr die Stadtgrenzen verlassen. Und das Beste: sansibarisches Säbelgerassel bleibt einem ebenfalls erspart!

Das Flüssige muss ins Bauchige: Österreichs Avantgarde im Witwenball

Cordobar, einst fußballerischer Anstoß für eine deutsche – vom ÖFB beigebrachten – Schmach ist heuer Treffpunkt für Traubenfreunde aller Länder. Und dank dieses Wegbereiters feierte nun auch in Hamburg im Witwenball eine deutsch-österreichische Delegation den neuen Geschmacksfrieden. Bald 38 Jahre nach dem Debakel also Dekantieren und vielleicht in Zukunft statt Kicken vielleicht ein gemeinsames Traubentreten?…

Welscher darf’s denn sein?

Wer hätte das gedacht, die relativ resche Sorte Welschriesling wurde im Jahr 2015 vom Wetter geküsst. Sowohl der Welsch vom Grassl aus der letzten Verkostung, als auch die heurige Kostprobe aus der Steiermark von Winkler-Hermaden sind die Geschmacksüberraschungen und Tastinglieblinge. Doppelter Grund zur Freude, da es für wenig Geld viel Geschmack im Glas gibt!

Pro-be-Wein in HHamburg

Während sich die Wein-Fachwelt in einem Dorf tummelt, in Düsseldorf, machen wir in der Hansestadt in Ruhe den Vorkoster. Die ersten Weine des neuen ’15er Jahrgang erwarten uns. Eine winzige Auswahl im Vergleich zur Messemenge, dafür Erlesenes von erlesenen Winzern.

Spitz-en Weine!

Rotes zum Überwintern – ein Weinverkostung mit tollem Spannungs- und Aromenbogen. Österreichische Weine findet man nun in Eimsbüttel und nicht mehr in der Mozartstraße. So wird das beliebte Wohnviertel zum Weinviertel. Aber ich schwenke ab … Die Weingüter, die auf die Probe gestellt wurden: Kloster am Spitz und Stift Klosterneuburg. Neusiedlerseeregion und Wiener Umland. Große…