Urlaub im Teller

Rigate statt Rimini. Basilikum statt Bolzano. Ricotta statt Riva auf dem Lago Maggiore. Amalfi-Zitronen statt Amalfi-Küste. Auch wer diesen Sommer nicht an die Sehnsuchtsorte reist, kann sie mit seinen Sinnen genießen.

Das heißt nicht, dass die Küche kalt bleibt, nein, im Teller erwachen Urlaubsgefühle.


Die Zutaten (für 4 Personen)


1 Zwiebel, 1 Zucchini, 1 frische Knoblauchzehe, 1 Topf Ricotta, 1 Zitrone, 2 Hände Basilikum, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Parmesankäse und natürlich Pasta, z.B. Penne Rigate.


Die Zubereitung


Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in Olivenöl bei mittlerer Hitze anschwitzen, sie sollen keine Röstaromen bekommen. Die Zucchini in Scheiben schneiden, diese halbieren und mit zur Zwiebel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und nach gewünschtem Garpunkt dünsten.

Nudelwasser aufsetzen und die Pasta kochen. Nach der Hälfte der Kochzeit ein bis zwei Kellen Nudelwasser zu den Zucchini geben.

Die Knoblauchzehe grob zerteilen und zusammen mit Zitronenschale (am besten die Enden mit der weißen Schale), dem Basilikum und Olivenöl zu einem Pesto mixen.

Den Ricotta unter die Zucchini heben und leicht weiter köcheln lassen.

Nudeln abgießen und unter die Sauce heben. Zitronenabrieb in die Pasta reiben. Mit Salz und Peffer abschmecken und mit Parmesan servieren.

Die Zitrone erfrischt die Zunge, das Basilikum gibt ein klassisches Italien-Aroma und Ricotta macht das Glück einfach geschmeidig rund.


Buone Vacanze in Cucina!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s