Kohldampf? Felxitasiatisch!

Alfons Schubeck mal ohne Ingwer! Dafür mit Wirsing auf zweierlei Art. Das nennt man dann flexitarisch – in diesem Fall mit asiatischem Anklang. Also einmal vegetarisch und einmal mit Huhn. Mit einer gemeinsamen Basis aus Bechamel, Wirsing, Spinat und Champignons. Und statt Frühlings- eine Pfannkuchenrolle.

img_0968Es wird mal wieder Zeit für euro-asiatisch. Mal nicht streng saisonal. Obwohl so ein Wirsing ja wiederum obersaisonal ist. Auf jeden Fall fern von Lebkuchen, Braten und dunklen Saucen. Eine Frühlingsvision … Im BR präsentiert Herr Schuhbeck derzeit das Thema und sein neuestes Kochbuch: Flexitarisch. Da sind wir mal so flexibel und kochen was Erfrischendes nach …


Zunächst einmal heißt es Pfannkuchen backen. Und zwar aus den folgenden Zutaten: Mehl und Milch (ersatzweise Kokosmilch) verrühren, Eier dazu, Salz und Orangenabrieb.img_1019

Anschließend geht es an die Bechamel-Sauce. Diese Zutaten machen daraus 2 Varianten: Butter zerlassen, Mehl einrühren und mit Gemüsebrühe (unbedingt Gemüsebrühe, sonst ist es mit dem flexitarisch vorbei!) sowie Kokosmilch die gewünschte Konsistenz errühren. Menge halbieren und eine Hälfte mit Limettenabrieb, die andere Hälfte mit Thai Curry Paste aromatisieren.


Mit 2 Pfannen werden nun die Füllungen kreiert. Dafür wird zunächst der Wirsing entstrunckt, mundgerecht geschnitten und blanchiert. Ebenso der Blattspinat.
Für die fruchtig-vegetarische Füllung:
Etwas Sesam-Öl erhitzen und die Pinienkerne anrösten. Klein geschnittenen Knoblauch hinzugeben. Anschließend Spinat und Wirsing sowie einen Teil der Champignons. Schließlich das Fruchtfleisch einer Mango in Würfel schneiden und ebenfalls dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im Originialrezept werden noch Kokosflocken eingestreut. Die Limetten-Bechamel unterheben.img_1020

Für die carnivorische Füllung:
Huhn in mundgerechte Happen schneiden und dise mit einem Tropfen Erdnuss-Öl in der Pfanne anbraten. Gehackte Erdnüsse und Chilisalz einstreuen. Nun ebenfalls Spinat, Wirsing und Champignons dazu geben. Außerdem klein geschnittene, getrocknete Tomaten. Abschließend die Thai-Curry-Bechamel unterheben.img_1023


Die Pfannkuchen erst einmal und dann ein zweites Mal umklappen, so dass ein Viertel mit zwei Taschen entsteht. Diese einfach befüllen und entweder direkt servieren oder mit Bechamel begießen, mit Parmesan bestreuen und im Ofen kurz überbacken.img_0981


An guadn!img_0996


Unser Gourmet-Zwerg macht derweil den Elmar Wepper! Mindestens ebenso interessiert, leidenschaftlich und unterhaltsam.

Bewertung Carlotta: KrönchenKrönchenKrönchenKrönchenKrönchen(von 6)

Nachschlag-Ausschlag Carl: TellerchenTellerchen(von 3)

img_0994

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s