Fermentierter Spargel

Kurz und bündig: ein weiteres Spargel-Rezept. Eines, bei dem der Herd kalt bleibt. Das Ergebnis schmeckt pur, im Salat oder zum Abendbrot – statt Gürkchen …

Wie natürlich darf Wein sein bzw. schmecken?

Natürlich will kein Genussmensch Wein mit Toasting-Holzchips in Edelstahltanks. Das ist mehr als eine Geschmacksverirrung. Aber wie natürlich darf es sein. Bzw. wieviel Natur schmeckt noch und macht Freude – Definitionen zu Begrifflichkeiten wie Raw, Orange und Naturwein mal ganz außen vor gelassen.

White Christmas

Ein Süppchen in winterlich festlichem Gewand? So elegant tischdeckencremefarben wie cremig selbst? So aromatisch tänzelnd wie eine Schneeflocke, so wärmend wie ein Kaminfeuer? Aus dem unattraktivsten und langweilig-undankbarsten Beilagengemüse überhaupt! Blumenkohl. Kein Wintermärchen! Ein Gedicht. Frohe, weiße Weihnachten!

Kohldampf? Felxitasiatisch!

Alfons Schubeck mal ohne Ingwer! Dafür mit Wirsing auf zweierlei Art. Das nennt man dann flexitarisch – in diesem Fall mit asiatischem Anklang. Also einmal vegetarisch und einmal mit Huhn. Mit einer gemeinsamen Basis aus Bechamel, Wirsing, Spinat und Champignons. Und statt Frühlings- eine Pfannkuchenrolle.

Liebe auf den ersten Biss: Aprikosen-Streusel-Käsekuchen

Wenn zwei Lieblingskuchen ein Rendezvous haben, kann sich daraus ja nur eine köstliche Geschmacksromanze entwickeln. Aprikosen herzen Käsekuchen. Ein neues Traumpaar! Und weil nicht nur die Liebe zählt, regnet es statt Rosenblüten knusprige, süß-salzige Streusel. Herzallerliebst.

Und was macht man jetzt damit?

Die mediterrane Romantik scheint ernsthaft gefährdet. Gehören betörender Blütenduft und die mit kleinen Sonnen behangenen Orangenbäume bald der Vergangenheit an? So wie der Winter mit Schnee? Und was wird aus Onkel Dittmeyer?