Drei AAAs für ein MMMhm …

Wie man sich einen Abend einfach schnell versüßen kann? Wenn z.B. Freunde zu Besuch kommen, man 1 Jahr GastHHaus mit dem 82. Beitrag feiert und gerade keine Ferrero Küsschen im HHaus hat? Ganz leicht: dann greift man zu Amarettini, Ahornsirup, Apfel, Ei, etwas Butter und Mascarpone. Und einem Süßwein. Ja, la Vita ist dolce!

Kühl trifft auf warm, cremig und buttrig auf süß und säuerlich-fruchtig. Kann ein ein Dessert auf so simple Art mehr Geschmack vereinen und sensorische Gefühle wecken?

IMG_6189

Die Basis schafft die gleiche Mascarponecreme, die auch unverzichtbar für Tiramisu ist: 500 g Mascarpone, 4 Eigelb, 4 Esslöffel Zucker. Die Eigelbe weren mit dem Zucker schaumig geschlagen und anschließend mit dem Mascarpone vereint. Außerdem werden geschälte Apfelspalten in Butter geschmort und mit einem guten Schuss Ahornsirup kurz vor dem Servieren „abgelöscht“. Die Amarettini werden grob zerbröselt. Auf eine Schicht Creme folgen Amarettinibrösel. Das erste Ahhhh! Gefolgt von den geschmorten warmen Äpfeln – das zweite Ahhhhh – und dem karamellisierten Ahornsirup. Das dritte Ahhh! Und schließlich noch ein paar Amarettinibrösel auf den Dessert- und Geschmacksgipfel. MMMhmmmmm!

IMG_6190

Nach einem Rezept von Cornelia Poletto.


Und statt Küsschen ein Merci an alle, die gerne ins GastHHaus einkehren und die Freude am genüsslichen Essen, Trinken und süßen Leben mit uns teilen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s