Ki-ka-kochen

Nach unserem Wurstabend stand am Wochenende auf Wunsch unserer Tochter vegan auf der Speisekarte. Besser gesagt ein veganer Versuch. Mehr aber auch nicht, so viel sei schon vorab verraten. Aber der Reihe nach. Den Auslöser gab das Kika Format pur+ mit einer fleischlosen und tierproduktfreien Ernährungsfolge im werbefreien Vorabendprogramm der Zielgruppe 4–14 Jahren, also den Entscheidern in Familien.

Das dieses Experiment noch in die Fastenzeit nach dem „carne vale“ – lateinisch für „Fleisch auf Wiedersehen“ – bzw. Fasching, also dem letzten Ausschank alkoholischer Getränke vor Beginn der Fastenzeit fällt ist für uns Zufall. Vom öffentlich-rechtlichen Kinderkanal sicherlich gut geplant und platziert. Unser übereinstimmendes Geschmacksurteil lässt sich somit aber auch durch keinerlei Stimmungsschwankungen hinsichtlich Ernährungsnotständen schönreden.


Wir haben den Klassiker >>gefüllte Paprika<< mit veganem Ersatzbrät nach Kika Kochrezept umgesetzt. Dafür haben wir drei rote Paprika halbiert und kernsaniert. Parallel dazu werden rote Linsen weich gekocht und nach dem Kochen gesalzen. Für die Füllung, die frisch angerührt sogar ganz gut schmeckte, werden eine Zucchini, drei Tomaten und eine Avocado in feine Würfel geschnitten. Alles zusammen wird mit eine paar frischen Blättern Zitronenmelisse vermengt und mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Die Paprikahälften werden mit dem Hackersatz gefüllt und für 20 Minuten bei 180 °C (Umluft) zum Garen in den Backofen gestellt.IMG_6242

Auf dem Teller dann Ernüchterung. Man kann es essen, aber es macht keine Freude. Also machen wir kurzerhand aus vegan vegetarisch und addieren einen Geschmacksträger hinzu: Ziegenfrischkäse. Diese kleine vegetarische Verfeinerung hebt zudem die Stimmung.IMG_6243

Zur Rettung des veganen Lifestyles müssen wir allerdings auch gestehen, dass die Kika Pfannkuchen auf Basis von Hafermilch allgemein gut ankamen. Eine Familie Frohkost werden und wollen wir dennoch nicht werden …


Also liebes Kikaninchen, nimm dich in Acht, nach Ostern ist auch deine Schonzeit vorbei …

IMG_6222
Veganer Verweigerer!
IMG_6223
Boykott ist nicht nur Jungssache. Jedenfalls bei den Gourmet Zwergen.

Bewertung Carlotta: Krönchen(von 6)

Nachschlag-Ausschlag Carl: 0 (von 3)

 

 

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Cordula sagt:

    Find ich gut, dass das Kika Programm auch vegane Alternativen zur Fastenzeit anbietet.
    Auch wenn das Rezept jetzt nicht so überzeugt hat, gibt es da jede Menge andere vegane Rezepte, die auch ohne zusätzlichen Geschmacksträger schmecken können :).

    Lg

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s