Mare e monti: Zitronenrisotto mit Fisch und Speck

Berg- und Talfahrt der Geschmäcker: feiner Seehecht, fast so groß- und zartfleischig wie ein Kabeljau, österreichischer, derb geräucherter Wurzelspeck und aromatisch-frisch-resche Zitrone. Eine Vereinigung aller Elemente.

5 Produkte – 3 Kochschritte – 1 Geschmackserlebnis


Die Zutaten


Seehechtfilet, Rapsöl, 1 Schalotte, Risottoreis, 1 Zitrone (Saft und Schale), ¾ Liter Gemüsebrühe, Butter, Bergkäse, Speck.


Die Zubereitung


  1. Die Schale der Zitrone abreiben und beiseite stellen. Die klein gewürfelte Schalotte in Butter dünsten, den Reis dazugeben, ebenfalls glasig anschwitzen und mit dem Saft der ausgepressten Zitrone ablöschen. Brühe aufgießen. Risotto sanft bissfest garen. Nach der letzten Kelle Brühe den Herd ausschalten, den geriebenen Bergkäse sowie den Zitronenabrieb unterheben und das Risotto ziehen lassen.IMG_8221
  2. Dem Reis ca. 10 Minuten Vorsprung geben, dann die Fischfilets mit der Hautseite in die kalte, geölte Pfanne legen und kross braten. Pfanne vom Herd nehmen, die Filets wenden und ziehen lassen.IMG_8220
  3. Sobald die Pfanne auf den Herd gestellt ist, auch den Speck im Ofen knusprig auslassen.IMG_6770.jpg

Auf der Surf’n’Turf Geschmackswelle lässt es sich prächtig dahingoutieren.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s