Stall, Krippe, Stroh – Erbsensuppe macht auch froh

Während Aldi, Lidl und Co. ihre Gourmetconvenience zum Fest preisen, loben wir uns vor den Feiertagen eine traditionelle Einfachheit. Ein Topf Erbsen in Hülse und Fülle. Schließlich passt die Anti-Opulenz nicht nur besser in die aktuelle Zeit sondern auch zu der Geschichte, der wir alle Jahre wieder ein Ohr schenken. Die aber für Gaumen und Geldbeutel weit mehr Bedeutung zu haben scheint.

Zutaten: 1 kg getrocknete Erbsen, Knollensellerie, Möhren, Kartoffeln, Speck, Zwiebeln, Fond. Und Wild-Wiener.

Klassiker der Küche.
Klassiker der Küche.

Zubereitung: Die Erbsen über die Stille Nacht gut 12 Stunden einweichen lassen. Gemüse würfeln, Speck anbraten, Schalotten und Gemüse ebenfalls andünsten, Erbsen dazu geben und mit dem Erbsenwasser sowie Fond ablöschen. Und dann: köcheln lassen.

Bauchspeck und Zwiebeln bräunen.
Bauchspeck und Zwiebeln bräunen.
Gemüse anschwitzen.
Gemüse anschwitzen.
Kartoffeln, eingeweichte Erbsen, "Erbsensud" und Fond dazu geben.
Kartoffeln, eingeweichte Erbsen, „Erbsensud“ und Fond dazu geben.

Unser Dekandenzbeitrag, die Kochzeit: 6 Stunden. Und es könnte noch länger sein. In der Zwischenzeit: Baum schmücken, die Helene Fischer Weihnachts-CD hören, Kekse naschen. Und statt Würstchen mit Kartoffelsalat gibt’s Würstchen mit Erbsensuppe. Eine schöne Bescherung!

Nach 2 Stunden ...
Nach 2 Stunden …
 ... und nach 6 Stunden.
… und nach 6 Stunden.

Wer das ganze Jahr gut isst, kann entspannt Weihnachten feiern. Und sich an der Freude der Kinder erfreuen. In diesem Sinne: Frohes Fest!

Ein Festessen. Eine Frage der Perspektive.
Ein Festessen. Nur eine Frage der Perspektive.

Bewertung Carlotta: KrönchenKrönchenKrönchenKrönchenKrönchenKrönchen(von 6)

Nachschlag-Ausschlag Carl: Tellerchen(von 3)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s