Rhabarber-Crumble

Dank des verregneten Sommers plündern die Schnecken unsere Erdbeeren, die Himbeeren hängen blass und nass herab. Wenigstens der Rhabarber trotzt den Regengüssen. Zum Dank wird er ins Trockene und Warme geholt …

Dieses Rezept lässt sich wunderbar während eines Regenschauers zubereiten. So steigt die Geschmacksstimmung auf jeden Fall. Komme wettertechnsich was wolle …

IMG_8484.jpg

Zutaten für die Streuel:
125 g gemahlene Mandeln, 200 g Mehl, 125 g Butter, 100 g Zucker.

Zubereitung:
Butter und Zucker schaumig rühren. Mehl und Mandeln einstreuen und zu Streuseln verarbeiten.
Die Rhaarberstangen in feine Streifen scheiden und in eine Auflaufform oder mehrere kleine Brûléeformen geben.
Anschließend mit Streuseln bedecken. Bei 180 °C für 15 Minuten backen.

IMG_8485

 

IMG_8486

Auch mit Äpfeln, von denen dann im Herbst hoffentlich ein paar am Baum hängen, ein Klassiker! Dafür die Apfelstückchen am besten noch mit etwas Zimt vermengen.


Das Rezept stammt aus der Kita, daher verkrümeln sich die Kinder auch nicht in ihren Zimmern wenn wir es servieren! Danke, Jan.

Bewertung Carlotta: KrönchenKrönchenKrönchenKrönchenKrönchenKrönchen(von 6)

Nachschlag-Ausschlag Carl: TellerchenTellerchenTellerchen(von 3)

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich mag Rhabarber ja so gar nicht, aber mein Freund dafür umso mehr. Aber gerade weil ich das nicht mag, weiß ich auch nie, was ich damit anfangen soll. Ich glaube dieses Rezept mache ich für meinen Schatz mal zum Geburtstag. Der wird sich einen Keks freuen endlich mal wieder Rhabarber zu bekommen 🙂
    LG
    Jenny

    Gefällt mir

    1. An diese Variante können sich auch Skeptiker wagen. Der Rhabarber wird auch geshmacklich von den Haselnussstreuseln verdeckt. Probieren!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s