Zwei für 2: Bohnen-Lachs-Gratin und Pasta mit Lamm-Minz-Sugo

Die Sommerferien sind zu Ende. Es isst wieder soweit: Was kochen wenn das Kind aus der Schule kommt? Hier zwei schnell zuzubereitende Gerichte für den Schulschluss um 14 Uhr. Teil 1: Bohnen-Lachs-Gratin.

Dieses Gericht ist nach zwei großen Pausen fertig.
Die Zutaten: Kartoffeln, Bohnen, Lachs, 1 Becher Crème fraîche, grobkörniger Senf (z.B. Maille l’Ancienne), Salz und Pfeffer.


Zubereitung: Kartoffeln mundgerecht würfeln und 15 Minuten kochen. Frische Bohnen in den letzten 5 Minuten dazugeben. Beides, zusammen mit gewürfeltem Lachs in eine eingefettete Auflaufform geben.

Element Erde und Luft.
Element Erde und Luft.
Element Wasser.
Element Wasser.

Als Topping 200 g Crème fraîche mit 3 Teelöffeln Senf, Salz und Pfeffer verrühren und über das Lachs-Kartoffel-Bohnen-Trio geben.

Fehlt nur noch das Element Feuer ...
Fehlt nur noch das Element Feuer …

Bei 200 °C für 12–15 Minuten gratinieren.

Vorsicht heiß!
Vorsicht heiß!

Welche Schulnote gibt es für dieses Gericht? Die Essbeteiligung war rege, die Zutaten biologisch klar zuzuordnen. Fisch und Senf haben die langweiligen Erdäpfel geschickt verpackt. Eine 2. Es darf auch auf den Speiseplan des zweiten Halbjahres.

Bewertung Carlotta: KrönchenKrönchenKrönchenKrönchenKrönchen(von 6)

Nachschlag-Ausschlag Carl: Tellerchen(von 3)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s