Muße für Schokolade

Nach dieser Schokolade kann sich die Welt mal gehackt legen … Denn Eischnee, Sahne, Eigelb und Puderucker geben ihr eine Konsistenz, die Gänsehaut verursacht. Löffel für Löffel zählt nur die sanfte Masse. Keine Gravitation. Alles ist relativ.

So einfach kann man sich glücklich löffeln!

Die Zutaten:
200 g Zartbitterkuvertüre, 4 Eigelb, Eiweiß von 2 Eiern, 60 g Puderzucker, 300 ml Sahne.

IMG_8715

IMG_8716

Die Zubereitung:
Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen. Die Eigelb mit 40 g Puderzucker cremig aufschlagen und die geschmolzene Kuvertüre einfließen lassen.
Eiweiß halb steif schlagen und 20 g Puderzucker einstreuen. Anschließend zu einem festen, glänzenden Eischnee schlagen.
Die Sahne ebenfalls steif schlagen.
Nun gut 1/3 davon unter die Ei-Schoko-Masse rühren und die übrigen 2/3 behutsam unterheben.
Zum Schluss die Sahne unterheben. Für mindestens 6 Stunden oder über Nacht kalt stellen.
Anstelle von frischen Früchten mundet das Mousse auch hervorragend mit einer Orangensauce und Orangenfilets. Dafür die Fruchtfilets herauslösen und den übrigen Saft mit etwas Orangenlikör einkochen und die Filets anschließend im Saft ziehen lassen.

IMG_8765

Nach einem Rezept aus der TV-Sendung Poletto’s Kochschule anno 2009.


Würde wohl selbst dem Rumpelstilzchen schmecken und es besänftigen …

Bewertung Carlotta: KrönchenKrönchenKrönchenKrönchenKrönchenKrönchen(von 6)

Nachschlag-Ausschlag Carl: TellerchenTellerchenTellerchen(von 3)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s