Anfrittieren ist das neue Angrillen

Wir eröffnen die Open-Air-Saison. Mit Backfisch, Süßkartoffelpommes, Gurkensalat und Remoulade. Frittieren im Freien ist ein großes, geruchsfreies Vergnügen. Ein Frühlingstag im Zeichen der Freiheit!

An diesem Wochenende hieß es Magnetfeld und Majo statt Glut und Kohle. Kabeljau in einer superknusprigen Pankopanade, dazu frisch frittierte Süßkartoffelpommes. Die Remoulade klassisch gemixt aus Eigelb, Senf, Essig, Salz, Rapsöl. Dazu Gürkchen, Kapern und Petersilie. Da möchte nicht nur der Fisch drin schwimmen. Der Gurkensalat mit etwas Schmand und dem ersten frischen Gartenschnittlauch. Für Pommes und Fisch gilt: Zeit und Warten wird belohnt, denn nach den ersten Hungerhappen werden die Ergebnisse immer besser. Die Pommes machen nach dem dritten Frittiergang so richtig Spaß. Goldgelbe letzte Zugaben erfreuen den Gaumen.

IMG_6897
Und passend dazu öffnen wir den ersten Rosé. Der Pinot & Co von Buchegger, Jahrgang ’13. Der Beweis, dass guter Rosé auch reifen kann. Mit seiner entwickelten Würzigkeit schmeckt er fast wie ein leichter Roter. Aber eben nicht wässrig wie einer leichter Roter, sondern feinvoluminös.

Auftragsgriller
Auch ein toller Hecht: 00Seelachs im Auftrag ihrer Matjestät.

Frühlings-Fingerfood macht fun!

Bewertung Carlotta: KrönchenKrönchenKrönchenKrönchenKrönchenKrönchen(von 6)

Nachschlag-Ausschlag Carl: TellerchenTellerchenTellerchen(von 3)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s