Mal kurz aus dem Ramen fallen

Asien ist bekannt für schnelle und frische Küche. Lässt man den Reis weg wird daraus eine echte „YumYum“-5-Minuten-Terrine, die keine Geschmacksverstärker nötig hat!

Burgermeister statt Europameister

Der erste spielfreie Abend. Somit kann man Europa getoast den Rücken kehren und kulinarisch nach Asien stürmen. Und damit Mann nicht ganz in ein rasenloses Loch fällt, gibt es einen ordentlichen Burger. Fernöstlich inspiriert mit Zitronengras.

Spicy Süßkartoffel-Mais-Suppe

Bevor der Frühling auch auf den Tellern erblüht, kommt noch eine ordentliche Suppe auf den Tisch. Kein Süppchen, kein Schäumchen, ein Eintöpfchen. Kraftvoll, würzig-süß, farb- und aromaintensiv.

Wärmstens zu empfehlen: Sellerie-Apfel-Suppe

Wärmend, wohltuend, wohl aber frisch und leicht. Die Kombination aus erdiger Knolle und luftiger, süß-säuerlicher Baumfrucht schafft ein geschmacklich ausbalanciertes Aromenspektrum. Wer Hilfe gegen ein fröstelndes Gefühl sucht und auf schwer im Magen liegende Geschütze verzichten will, wählt SAS im Teller.