Herbst, Husten, Heiserkeit – Hühnerbrühe

Die graue Herbsttristesse ist da. Zeit, den Suppenkasper mit der dazugehörigen -kelle aus dem Schrank zu holen. Und was hellt das Gemüt und die angeschlagene Gesundheit wohlwollend auf? Klarer, bzw. unfiltrierter Fall: eine selbstgemachte Brühe.

Feuer und Flammkuchen

Empfehlung des HHauses: Ofentemperaturen von gut 485° Celsius und „echte“ neapoletanische Pizza mit 90 Sekunden Backzeit überlassen wir der Gastronomie. Wir heizen auf 250 °C ein und rollen eine hauchdünne Teigsensation aus, bestehend nur aus Mehl, Sprudel, Rapsöl und Salz, die knusperfein nach 8 Minuten auf dem Tisch landet.

Birnen, Bohnen, Speck

Empfehlung des HHauses: Nordish by Nature. Mit frisch und selbst ausgebuddeltem Ackergold vom Gut Wulksfelde. Aus dem Boden in den Topf gelangte so die Frühkartoffelsorte Allians – sehr formschön, farbintensiv und vor allem schmackhaft! Außerdem marktfrisch Schnippelbohnen, Birnen und Bacon.